Micha­el Edel­mann, 1957 in Ham­burg gebo­ren als Sohn des Künst­ler­ehe­paars Han­no und Eri­ka Edelmann..

Von 1975 bis 1983 war ich in der Hoch­schu­le der Bil­den­den Küns­te in Ham­burg ein­ge­schrie­ben. Ange­fan­gen bei dem Alt­meis­ter und Bau­haus- Künst­ler Hans Thie­mann, der sich mit den ange­hen­den ‘Künst­lern’ viel Mühe gab, und die päd­ago­gi­schen Unge­schick­lich­kei­ten sei­nes Assis­ten­ten Bodo Baum­gar­ten immer wie­der aus­glei­chend, viel Mut und Zuver­sicht spen­de­te. Wei­ter ging es in der Klas­se von Rudolf Haus­ner, die mir von einem wohl­mei­nen­den Kol­le­gen emp­foh­len wur­de. 2 Wochen ertrug ich die gänz­lich lee­ren Klas­sen­räu­me und die Abwe­sen­heit des Wie­ner Meis­ters. Nach der Ver­la­ge­rung mei­nes Betä­ti­gungs­fel­des ins wirk­li­che Leben in Rich­tung Ham­bur­ger Hafen und St. Pau­li wech­sel­te ich wie­der in die neue Erst­se­mes­ter- Klas­se. Den Dozen­ten habe ich ver­ges­sen. Obwohl das Men­sa-Essen nicht emp­feh­lens­wert war, blieb ich der HBK zumin­dest in den Mit­tags­zei­ten treu. Irgend­wann ent­deck­te ich dann im Kel­ler die Klas­se von Jochen Hilt­mann, und sei­ne kom­mu­nis­ti­schen Kunst­markt- Semi­na­re – gespickt mit den ver­ba­len und phy­si­schen Atta­cken mit der Nach­bar­klas­se des Klas­sen­fein­des Franz Erhard Wal­ter. Die­se  Zeit wur­de beson­ders berei­chert durch die Kunst­ge­schich­te Vor­le­sun­gen von Chris­ti­an Beutler.

Gelernt habe ich beson­ders viel bei dem Haus­ner ‘Ersatz’ – sei­nem Meis­ter­schü­ler Gün­ter Cor­des, der , für ein Assis­ten­ten­ge­halt, die Stel­lung hielt. Neben Kulm­ba­cher Export gab es Unter­wei­sun­gen in ‘Stoff­li­chem Zeich­nen’ und vor allem die, in der HBK zu der Zeit ein­zi­gen, Akt­zei­chen­kur­se. Uner­müd­lich ver­such­te Cor­des Model­le zu orga­ni­sie­ren, die er manch­mal, aus Man­gel am Inter­es­se der Kunst­stu­den­ten wie­der ent­las­sen musste.

Nach einem wei­te­ren Ver­such in einer ande­ren Klas­se Anre­gun­gen zu erlan­gen- die­ses­mal die Klas­se mei­nes 2. Wie­ners Ger­hard Rühm war ich nicht trau­rig, als ich ent­schied, mei­ne ‘Stu­di­en­zeit’ 1983 zu beenden.

links zu ande­ren Inter­netz- Seiten: 

Han­no Edelmann

Hans Fischer Keramik

Johann Edel­mann